Das Team

Schön, dass du hier bist!

Crimp Chronicles ist ein Gemeinschaftsprojekt von Martina, Dominique und Marco. Gegründet wurde die Marke als Blog und mit dem Hintergedanken, über unsere Reisen zu berichten. Bald hat sich daraus mehr Potential ergeben und so ist Crimp Chronicles mittlerweile neben Blog auch eine Anlaufstelle für Alles rund um Trainingsinhalte und kreatives Storytelling. Wir freuen uns wahnsinnig, dass du hier bist und mit uns gemeinsam unsere große Leidenschaft teilst!

Viel Spaß beim Durchklicken

Wer steckt hinter Crimp Chronicles?

MARTINA

Martina hat ihre trainingswissenschaftlichen Skills auf der Uni in Innsbruck fundiert. Wenn nicht immer das gute Wetter und die Motivation für den Fels dazwischen kämen, würde sie auch für sich persönlich mehr trainieren. Umso motivierter ist sie, für andere ganzheitliche Trainingsbetreuung anzubieten.

Ihre Passion zu Schreiben motivierte Sie neben einer Magistra in Sport und Bewegung auch noch Germanistik zu studieren. Sie arbeitet heute als Lehrerin für Deutsch und Sport sowie als freiberufliche Texterin mit Hammerreferenzen wie Climax, Climbers Paradise und sogar dem National Geographic. Sie schreibt für Athlet*innen wie Babsi Zangerl, Beat Kammerlander und Alex Luger.

Martina ist im Grunde mit dem Sport groß geworden. Theoretisch zumindest, da Daddy Helmut früher so fanatisch war wie sie heute. Mit 18 Jahren hat sie sich selbst in die Vertikale begeben und nach vielen Jahren des Dahinkletterns hat sie dann auch mal gelernt, wie man „crimpt“. Heute crimpt sie gern und gut, sowohl an Blöcken als auch hohen und höheren Wänden.

Supported by:

Dominique

Dominique hat vor rund elf Jahren mit dem Klettern begonnen. Für die hohe Vertikale kann sie sich bis heute leider (noch) nicht so ganz begeistern – zu groß ist ihre Angst vor der Höhe. Macht aber nichts, denn umso ambitionierter ist sie beim Bouldern. Crimppower und Fokus sind Stärken, um die sie beneidet werden kann. Ach ja – und Heelhooks – die kann sie wirklich gut. Dominique ist ein Naturtalent, denn Training hat sie noch nie interessiert und nach zehn Sit-Ups wars das auch mit dem Bauchmuskeltraining für mindestens ein halbes Jahr. Und trotzdem so stark!!

MARCO

Der „Jüngste“ im Crimp-Chronicles Team. Seine Kletterkarriere begann im Fitnessstudio. Dank Österreich-Bezug ist der Deutsche nun auch zum Felsfuchs mutiert. Seine Stärke ist seine Größe und harte Züge an – bevorzugt – niedrigen Bouldern. Mit seinen im Studio antrainierten Mukis haut er schwere Boulder easy weg, sein Kopf hält ihn jedoch (noch) von großen Wänden fern. Von Training hat er ziemlich viel Ahnung, was für weniger motivierte „Trainingsmaschinen“, oder jene, die nicht mithalten können, nicht jeden Hallenbesuch zum Vergnügen macht.